Wie funktioniert das mit dem gewichten von Noten

Zusätzlich zu den Noten lässt sich eine Gewichtung für die Noten eintragen, z. B. für wichtige Klassenarbeiten, die doppelt zählen. Die Gewichtung ist nur dann nötig, wenn am Ende die Gesamtnote richtig errechnet werden soll.

Beispiele:

Ihr könnt also für Klassenarbeiten beispielsweise eine ‚2‘ eintragen und für Tests eine ‚1‘, dann wird die Klassenarbeit doppelt gezählt/gewichtet.

Ihr könnt natürlich auch mit Prozentzahlen oder Brüchen arbeiten:

  • Klassenarbeit 1: 25 oder eben 0,25
  • Klassenarbeit 2: 25
  • Test1 : 10
  • Test2 : 10
  • Test3: 10
  • Mitarbeit: 45

Lässt man die Gewichtung einfach auf dem Voreingestellten Wert von 1 werden alle Noten gleich gewichtet.

Was auch denkbar wäre, wäre eine Gruppierung derart:

  • Klassenarbeit 1: 25
  • Klassenarbeit 2: 25
  • Durchschnitt Tests: 25 (dann dürft ihr aber keine Tests eintragen, sondern nur den Durchschnitt)
  • Mitarbeit: 25

Insgesamt ist es wichtig, dass ihr euch bei eurer Gewichtung für eine Gewichtungsmethode entscheidet. Das Programm kann z. B. nicht zwischen der Gewichtung 2 (für doppelt) und 40 (für 40%). In diesem Fall würde die 2 als 2/42 eingehen (~20%) und die 40 stünden dann für ~80%.

Allgemein könnt ihr immer die Prozentzahlen zu den Werten ausrechnen, indem ihr die Summe über alle Gewichtungen bildet und die jeweiligen Gewichte durch die Summe über alle teilt

Beispiel:

  • mündlich: 2 sind 2/7 also 28,5%
  • schriftlich: 4 sind 4/7 also 57%
  • Tests: 1 sind 1/7 also 14,5%

Kommentar verfassen